Andrea Blatter
02.05.2022
2 Minute(n) zum Lesen
Podcasttitel, Titel

Wie entsteht ein perfekter Podcast-Titel?

Der Titel ist das Herzstück eines Podcasts. Er bestimmt, wie das Visual aussehen soll, wie der Podcast beworben werden kann und ob interessierte Zuhörer:innen ihn in Podcast-Indexes oder Suchmaschinen finden. Deshalb kann die Suche nach dem richtigen Titel schwierig sein. Hier deshalb ein paar Tipps:

Do’s

  • Den Inhalt ins Zentrum stellen
  • Klare Schlagwörter nutzen
  • Die Zielgruppe ansprechen

Don’ts

  • Unklare Wortspiele und Schreibweisen verwenden
  • Das Wort “Podcast” einbauen
  • Einen Titel kopieren

Länge:


Ein Podcasttitel sollte nicht zu lange und verschachtelt sein, sondern möglichst in wenigen Worten (oder sogar in einem Wort) auf den Punkt bringen, worum es im Podcast geht. Richtwerte sind 3-4 Wörter und 15 bis 20 Zeichen.

Inhalt:


Ein Podcasttitel muss klar und verständlich sein, sodass potenzielle Zuhörer:innen sofort verstehen, worum es darin geht. Wichtiges Detail in diesem Satz: Es reicht, wenn potenzielle Zuhörer:innen ihn verstehen und nicht alle. Ein Podcast, in dem es um Zaubersprüche aus den Harry Potter-Büchern geht, darf ruhig “Alohomora!” heissen - das mag zwar nicht jede:r sofort verstehen, Fans aber schon.

Je klarer und einfacher der Titel ist, desto eher wird er natürlich auch in Suchmaschinen gefunden, deshalb muss man häufig gar nicht zu weit um die Ecke denken. Geht der Podcast um Fussball, darf ruhig auch das Wort “Fussball” im Titel vorkommen.

Hier sollte aber eine Abwägung zwischen Suchmaschinen und Inhalt getroffen werden. Ein Podcast mit dem Titel “Alohomora!” wird vielleicht in Suchmaschinen nicht gleich gefunden, wenn jemand nach Zaubersprüchen sucht, dafür kann praktisch jedes Thema aus dem Harry Potter-Universum aufgenommen werden. Der Titel “Die Zaubersprüche aus Harry Potter” ist zwar “suchmaschinenoptimiert”, dafür sollte es in diesem Podcast dann auch wirklich nur um die Zaubersprüche und nicht plötzlich auch noch um die magischen Wesen aus Harry Potter gehen.

Das Wort “Podcast” gehört nicht in den Titel. Dass es sich um einen Podcast handelt, ist spätestens dann klar, wenn er in einem Podcast-Index auf einer Podcast-App erscheint.

Wichtig ist auch, dass es nicht schon einen Podcast mit dem genau gleichen Titel und einem ähnlichen Inhalt gibt. Abgesehen davon, dass das Verwirrung stiften könnte, könnte es auch rechtliche Konsequenzen haben, wenn jemand den Titel bereits verwendet und allenfalls geschützt hat. Es empfiehlt sich also eine kurze Google-Suche mit “Titelidee + Podcast” und eine Suche auf den grössten Podcast-Apps wie Spotify oder Apple Podcasts.

Bei der Aussprache und Schreibweise eines Podcasttitels sollte es möglichst keinen Spielraum für Interpretation haben. Wenn jemand den Podcast mündlich weiterempfiehlt, sollte man wissen, wonach man suchen muss. Deshalb komplizierte Wörter und kreative Schreibweisen eher vermeiden


Ideen:


Beim Podcasttitel lohnt es sich, sich Rat zu holen, mit anderen zu brainstormen oder unterschiedlichen Optionen in die “Vernehmlassung” zu geben - also vielleicht Freunde oder Familie mit ähnlichen Interessen zu fragen.

Andrea draussen Web

Autor:in

Andrea Blatter

Andrea hat ihre Freude an Geschichten und Worten schon früh entdeckt, als Übersetzerin hat sie sie aber zuerst nur schriftlich zu ihrem Beruf gemacht. Beim Radio hat sie in den letzten Jahren gelernt, ihre Leidenschaft in die Audio-Welt zu übertragen - und genau das macht sie jetzt für die Podcast-Schmiede, mit dem Ziel, für jeden Kunden genau die richtigen Worte zu finden.